Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

15.12.16 20:55 Alter: 163 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport
Von: LAC Quelle Fürth

LAC Quelle Fürth muss den Abgang von Sprinter Felix Straub verkraften

Die Wechselfrist ist abgelaufen und das LAC Quelle Fürth muss den Weggang eines großen Sprint-Talents verkraften. Felix Straub, Deutscher U 20-Meister in der Halle über 200 Meter, verlässt den Verein und wechselt zum SC DHfK Leipzig. Stärkste Neu-Zugänge für das LAC sind Hürdensprinterin Bianca Marten von den Stuttgarter Kickers und die Deutsche U 20-Meisterin im Dreisprung Stefanie Aeschlimann vom MTV 1881 Ingolstadt.


Bianca Marten geht ab Januar für das LAC Quelle Fürth auf Weitenjagd. Foto: Theo Kiefner

"Die Wechsel waren im Rahmen,“ beschreibt LAC-Geschätsführer Jan Glössinger die Wechselaktivitäten der vergangenen beiden Monate. „Es gibt viele Nachwuchsathleten die Staffeln und Mannschaften verstärken und einige wenige „ältere“ Athleten unter den Neuen,“ ergänzt er mit Blick auf die knapp 20 Zugänge.

Hürdensprinterin Bianca Marten trainiert schon seit einem Jahr beim Sprinttrainer Helmut Vetter in Fürth mit, so dass der Wechsel keine große Überraschung war. Die 27-Jährige läuft die 100 Meter Hürden unter 14 Sekunden und springt über sechs Meter weit. Bei Stefanie Aeschlimann kam der Wechsel etwas überraschend. Die 19-jährige Deutsche U 20-Meisterin im Dreisprung kommt mit einer Bestleistung von 13,01 Meter und trainiert in der Sprunggruppe, zu der auch Dreisprung-Altmeister Andreas Beraz und Hochsprungtalent Anton Sobolevski gehören.

Zu den neuen Athleten gehören die Langstreckler Heiko Middelhoff (MTV 1881 Ingolstadt) und Zacharias Wedel (LSC Höchstadt/Aisch). Die Stabhochspringerin Eva Rossow kommt von der LG Kreis Würzburg. Von den Fürthern zur LG Erlangen zieht es hingegen Katharina Winkler.

Im Sprint sind mit Lea Heidenreich (LSC Höchstadt/Aisch) und Jonathan Laik (TSV Münnerstadt) zwei richtig schnelle Nachwuchsathleten dazugekommen. Im Mehrkampf sind mit Leon Khavvam (TSV Ipsheim), Guiseppe de Maggio (TSV Altenberg) und Kai Auernheimer (SG Nürnberg-Fürth) drei Nachwuchshoffnungen in der U 18 neu.

Beim Laufnachwuchs wechselt Corinna Bittel zum MTP Hersbruck, dafür kommen mit Nico Ehrmann (TSV Bad Windsheim) und Jan Lenfert (LG Erlangen) zwei neue Lauftalente dazu. Aus Erlangen kommen auch die Lauf-Geschwister Sophia und Pablo Warter-Rubio. Nach Nürnberg umgezogen ist Sophie Rohr. Die 16-Jährige kommt vom LC Tölzer Land und lief die 3000 Meter schon in 10:28 Minuten. In der U 20 verstärkt Julian Wohlfahrt (DJK Weiden) die Läuferhochburg.

Schon seit der vergangenen Hallensaison trainieren Sebastian Döring (SG Nürnberg-Fürth) und Amelie Brückl (LG Hersbrucker Alb) bei der Quelle mit. Nach Ende der Wechselfrist gehen die beiden Yougster nun auch offiziell im LAC-Trikot an den Start.