Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

23.07.17 11:34 Alter: 147 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Jugend / Schüler
Von: leichtathletik.de

U 20-EM Grosseto: Paul Walschburger tankt trotz Quali-Aus viel Motivation

Die Technik passte vorne und hinten noch nicht. Aber Paul Walschburger (LG Stadtwerke München) steckte nur bei seinen Sprüngen den Kopf in den Sand – seiner Motivation für kommende Herausforderungen tat das Aus in der Qualifikation bei der U 20-EM in Grosseto (Italien) am frühen Samstagabend keinen Abbruch. Nur einer seiner Sprünge war gültig und wurde mit 14,39 Metern vermessen, zu wenig für das Finale, für das 15,38 Meter her mussten.


Paul Walschburger nimmt jede Menge Erfahrungen von seinem ersten EM-Einsatz mit. Foto: Theo Kiefner

In Runde drei geriet er beim Jump sogar so in Vorlage, dass er kopfüber im Sand landete. „Das ist ein schlechter Trend bei mir“, lachte er anschließend. „Beim Jump mache ich hin und wieder einen Kopfsprung.“ Das soll in Zukunft anders werden. „Ich habe hier in den letzten zwei Tagen so viel gelernt, das hat sich schon wunderbar angefühlt, ich konnte es nur noch nicht im Wettkampf zeigen“, sagte der Münchner, der vor nicht einmal zwei Jahren zum Dreisprung gewechselt war. „Wenn ich das umsetzen kann, freue ich mich schon auf die nächsten Wettkämpfe.“