Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

28.08.17 20:30 Alter: 84 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport
Von: BLV

Universiade Taipeh: Martin Grau kann seinen Titel über 3000 Meter Hindernis nicht verteidigen

Projekt Titelverteidigung leider gescheitert! Martin Grau (LSC Höchstadt-Aisch), der 2015 noch Gold bei der Universiade über 3000 Meter Hindernis gewonnen hatte, kam im Finale von Taipeh diesmal nur auf den siebten Rang. Eine Platzierung, die den 25-Jährigen nicht ganz zufrieden stellen dürfte. Auf der letzten Runde verlor Martin Grau den Anschluss und kam nach 8:45,63 Minuten ins Ziel.


Martin Grau belegte bei der Universiade in Taipeh über 3000 Meter Hindernis Rang sieben. Foto: Theo Kiefner

Die Goldmedaille schnappte sich diesmal mit einem beherzten Antritt 500 Meter vor Schluss der Pole Krystian Zalewski, der mit einer Bestmarke von 8:08,76 Minuten auch der Favorit gewesen war. Er hielt in 8:35,88 Minuten knapp den Südafrikaner Rantso Alfred Mokopane (8:36,25 Minuten) in Schach.