Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Bezirke/  Oberbayern/  Förderkader

Hinweis zum Förderkader des Jahres 2016/2017

Ziel für die Jahrgänge 2003 und 2004 sollte es sein, bei den U14 Bezirksmeisterschaften am 02.10.2016 in Schongau teilzunehmen. Dort werden die Kadermitglieder des Jahres 2016/2017 von erfahrenen Bezirkstrainern gesichtet. Wer aufgrund von gesundheitlichen oder terminlichen Problemen nicht daran teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, sich im Rahmen der Talentiade, welche auch die schon berufenen Kadermitglieder zu absolvieren haben, auch für den Kader des Bezirks zu qualifizieren.

Hintergrund für die Neugestaltung

In den letzten Jahren hat sich die Wettkampflandschaft und deren Angebot national wie auch international verändert. Der DLV führte die AK 15 in sein Meisterschaftsprogramm ein und der SLV für die AK14. International stehen mit dem EYOF, der U18 EM und der U18 WM drei internationale Veranstaltungen im Wettkampfkalender der 15-17 jährigen Athleten/-innen. Sie sollen also schon früher Medaillen gewinnen und ansprechende Leistungen erbringen, deren Weiterentwicklung in den Folgejahren in den Bereichen der U20, U23 und auch der Aktivenklasse anzustreben ist. Gefördert wurde man bisher auf dem Weg zu einer leistungssportlichen Karriere in einem Kadersystem mit E-Kader (AK14), D- Kader(15-18), C- Kader sowie A/B-Kader, welches sich auf die „alten Begebenheiten“ bezog. Der BLV-Bezirk Oberbayern ist der Meinung, dass hier unbedingt das Kadersystem angepasst und auch zukunftsfähig gestaltet werden muss. Der äußerst erfolgreich arbeitende Landesverband BadenWürttemberg hat es uns mit der Einführung eines Förderkaders, welcher zwei Jahrgänge umfasst, vorgemacht. Ziel muss es sein, nicht nur die jungen Athletinnen und Athleten im Rahmen einer zweijährigen Kaderzeit bestmöglich zu fördern, sondern auch die Kontakthäufigkeit mit den Heimtrainern, welche die Hauptarbeit leisten, zu erhöhen. Es sollte gewährleistet sein, dass Heimtrainer von Athleten mit Kaderstatus jährlich speziell angebotene und an die Bedürfnisse angepasste Fortbildungen durch den BLV und seine Untergliederungen (je Kaderstatus) erhalten. Die Teilnehmerzahl sollte jedoch immer auf diesen Personenkreis beschränkt bleiben, um eine bestmögliche Förderung der Trainer zu gewährleisten. Stufe für Stufe durch die Bezirks- und später durch die Landestrainer begleitet, sollen sie ihre Schützlinge möglichst lange begleiten können.

Zielsetzung

Die Bezirke sollen gezielt Talente auswählen, fördern und diese dem D-Kader des BLV zuführen. Anzustreben ist hierbei für den BLV-Bezirk Oberbayern die Zahl derer, die den Sprung schaffen, signifikant zu erhöhen. Dabei soll auf eine umfassende und den Ansprüchen des BLV gerechtwerdende Ausbildung Wert gelegt werden. Ebenso sollen die Trainer in dem Zeitraum, in welchem sich ihre Athleten im Bezirkskader befinden, zusätzlich zur Teilnahme an den Lehrgängen weitere disziplinspezifische Angebote zur Fortbildung erhalten. (Eine Weiterführung durch den Landesverband wäre wünschenswert für die Folgejahre)

Der BLV-Bezirk Oberbayern plant die bisherige Konzeption für den E-Kader für eine Erprobungsphase (Dauer mindestens vier Jahre) auszusetzen und seine Talente bei der eigens eingeführten oberbayerischen Meisterschaft der U14 (AK13 und AK 12) zu sichten (Durch Bezirks- und BLV-Trainer) sowie im Rahmen eines Förderkaders zu unterstützen. Die hier ausgewählten Athletinnen und Athleten müssen sich dann bei einem zweitägigen Eröffnungslehrgang im BLSV-Sportcamp in Inzell weiteren Tests unterziehen.

 Weitere Details der Konzeption

  • Sichtung: zwei Jahrgänge im Rahmen der OBB Meisterschaften der U14 in den Disziplinen: 75m, 60mH, 800m, 2000m, Weit, Hoch, Stab, Kugel, Diskus, Speer
  • Sichtung durch: erfahrene Bezirks – und BLV-Trainer
  • Ausfüllen eines Erfassungsbogens
  • Erfassen der Motorik und Fähigkeiten der Athletinnen und Athleten durch:
    • Koordinationsübungen
    • Schockwurf vorwärts mit Medizinball
    • 30m Sprint (fliegend)
    • 5er-Sprunglauf
    • Ausdauerlauf (Cooper-Test)
    • Sportärztliche Untersuchung, ggf. mit Ratschlägen zur Verbesserung des jew. Zustandes
  • Pflichten: Führen eines Trainingstagebuchs, Bereitschaft „Hausaufgaben“ der Trainer zu erledigen, Ziel: Trainingshäufigkeit bei AK 12/13: 2-3x, AK 13/14 3-4x
  • Lehrgänge:
    • zweitägiger Eröffnungslehrgang in Inzell
    • 5 eintägige Maßnahmen in der Werner-von-Linde-Halle München
    • Trainerfortbildung (ohne Heimathleten) durch Bezirk und BLV (mit Heimathleten als Anschauungs- bzw Demonstrationsobjekte)
    • Teilnahme an Stützpunkttraining oder in Trainingsgruppen von qualifizierten Trainern um bei Bedarf, Willen und Verfügbarkeit die Trainingshäufigkeit steigern zu können.

Termine für den Förderkader 2016/2017 - Jahrgänge 2003 und 2004

  • 02.10.2016 Oberbayerische Meisterschaften U16 in Schongau
  • 15.10.2016 Talentiade in der Werner-von-Linde Halle (Leichtathletikhalle im Olympiapark), eintägig
  • Eröffnungslehrgang 12./13.11.2016 im BLSV-Sportcamp in Inzell, zweitägig
  • 03.12.2016 Werner-von-Linde Halle (Leichtathletikhalle im Olympiapark), eintägig
  • 14.01.2017 Werner-von-Linde Halle (Leichtathletikhalle im Olympiapark) , eintägig
  • 04.02.2017 Südbayerische Hallenmeisterschaften in München (Wettkampf)
  • 18.03.2017 Werner-von-Linde Halle (Leichtathletikhalle im Olympiapark), eintägig
  • 01.04.2017 Werner-von-Linde Halle (Leichtathletikhalle im Olympiapark), eintägig
  • Für die Altersklasse 14 findet für die besten Athletinnen und Athleten ein Vergleichskampf gegen die Auswahlmannschaften der anderen bayerischen Bezirke statt.
  • Trainingslager in der ersten Osterwoche in Italien (Kosten hierfür stehen noch nicht fest)