Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Bezirke/  Oberbayern/  E-Kader

E-Kader des Bezirks Oberbayern

E-Kader-Koordinator:

Peter Gnilka

Hirschweg 07
82467 Garmisch-Partenkirchen
info[at]lag-gap.de

 

E – Kader 2013/2014 des Leichtathletikverbandes Oberbayern für den Jahrgang 2000

Verbindliche Ausschreibung    

Der Bezirk Oberbayern wird am 12. Oktober 2013 in Vaterstetten Buben und Mädchen des Jahrgangs 2000 testen und die besten (ca. 40) in den sogenannten E – Kader berufen. Der E – Kader ist die erste Förderstufe im Deutschen Leichtathletikverband und wird auf Bezirksebene durchgeführt. Der E – Kader zielt sowohl auf die Weiterbildung und Information der Heimtrainer, als auch auf die Sichtung und  sportliche Förderung der Nachwuchs - Athleten ab. Folglich ergibt sich die These, wonach eine im Rahmen der E – Kader – Lehrgänge kontinuierliche und auf die Inhalte RTP – GLT basierende Zusammenarbeit mit ausgewählten Athleten und deren Heimtrainern, zu einer inhaltlichen Weiterentwicklung des Heimtrainings führen müsste.

Bitte beachten Sie hierzu die Ausführungen der E – Kader – Konzeption und speziell das dazugehörige Anforderungsprofil. Beides finden Sie hier

Im E – Kader sollen die besten vorhandenen Schüler und Schülerinnen eines Jahrgangs gefördert werden. Die E – Kaderkonzeption schreibt daher vor, dass alle zu berufenden Kinder sich einem Talenttest zu stellen haben. Dabei soll der Nachweis einer umfassenden Grundausbildung (die Grundausbildung soll bereits erfolgt sein) erbracht werden.

Es werden Schnelligkeit (30 m fliegend); Sprungkraft (Fünferhopp); Wurfkraft (Medizinballschocken vorwärts) und die Ausdauer (Cooper – Test = 12 Minuten ununterbrochenes Laufen) und ab diesem Jahr zusätzlich jump & reach (3 Versuche) bei jedem Teilnehmer getestet.

Selbstverständlich wird nicht jeder Prüfling die Maximalpunktzahl von je 10 pro Disziplin erreichen. Die körperlichen Unterschiede sind in diesem Alter einfach zu groß.   Außerdem ist es interessant zu erfahren, welche sonstige Fähigkeiten, vor allem im Bereich der Beweglichkeit, vorhanden sind.

Deshalb werden wir auch Tests im athletischen und turnerischen Bereich abfragen und bewerten. Nicht nur die Kinder, die momentan schon groß und kräftig sind, sondern auch alle anderen sollen eine Chance haben in den E – Kader und somit in die Förderung des Bezirkes zu gelangen.

Athletik und Turnen sind wichtige Bausteine in der Leichtathletik. Leider werden sie in vielen Schulen nur noch in unzureichendem Maße vermittelt. Dabei kommt keine Sportart ohne diese Bausteine aus. Sie gehören zur Grundlage, genauso wie das Erlernen von Laufen, Springen und Werfen.

Wer die Grundbewegungen nicht erlernt hat, wird später in keiner Sportart Erfolg haben!

Siehe hierzu auch die in der Anlage beigefügten Beschreibungen des Anforderungsprofils für den E/D-Kader.

Folgende Übungen werden abgefragt und bewertet. (siehe hierzu auch das Anforderungsprofil)

  • 3 aneinander gereihte Rollen vorwärts mit abschließendem Aufstehen ohne Hilfe der Hände
  • 3 aneinander gereihte Rollen rückwärts mit abschließendem Aufstehen ohne Hilfe d. Hände
  • 3 aneinander gereihte Räder, einmal über rechts, einmal über links                         Handstand auf-/abschwingen Felgaufschwung am Reck mit Abgang Unterschwung nach vorheriger Bodenberührung der Füße (jede/r Teilnehmer/in hat 2 Versuche)                         
  • 3 Klimmzüge
  • 5 Liegestütze   

 

Bei der Talentiade wird nur das abgefragt, was 13jährige lt. E - Kaderkonzept bereits können sollten.

Während der anschließenden Kadermaßnahmen wird der Baustein Turnen eine sehr große Rolle spielen.

 

Liebe Heimtrainer, kommt bitte zur Talentiade mit, damit Ihr Euch sowohl über den Leistungsstandart Eurer Schützlinge selbst ein Bild machen könnt und damit wir gemeinsam das Eine oder Andere für die folgenden Kadermaßnahmen besprechen können. Wichtig ist die Teilnahme vor allem auch für die Heimtrainer, die die B – Schüler vorbereiten bzw. bisher noch keine Kinder in den zurückliegenden E – Kadern hatten. Da für die Heimtrainer lt. der E – Kaderkonzeption auch regelmäßige Workshops abgehalten werden sollen, werden wir versuchen die Heimtrainer, aber auch sonstige Trainer, die zu Hause im B – Schülerbereich tätig sind und sich fortbilden wollen,  in die E –Kadermaßnahmen zu integrieren. Das heißt, jede Kadermaßnahme ist auch eine Trainerfortbildung.

Die Talentiade findet am Samstag, den 12.10.2013 in Vaterstetten statt. Beginn ist um 9.00 Uhr im Gymnasium, Johann – Strauss – Str. 41  Meldungen können ab sofort an Herrn Peter Gnilka, Hirschweg 7, 82467 Garmisch-Partenkirchen,  Email: info@lag-gap.de  gerichtet werden.  

Mit der Bestätigung der Aufnahme in den E –Kader werden die einzelnen Trainingsorte bekannt gegeben. Mit unserem bisherigen Konzept geben wir vielen Kindern die Möglichkeit der langfristigen Entwicklung. Und so soll es im Bezirk Oberbayern auch bleiben. In der Regel schafft ein Drittel der E - Kader den Sprung in den D1 – Kader des Bayerischen Leichtathletik Verbandes. Unser Ziel ist 40 bis 50%. Um noch bessere Ergebnisse in der Zukunft zu erzielen, gilt jede Teilnahme für die Heimtrainer als Fortbildung. Wir wollen schließlich gemeinsam auf einer Welle schwimmen. An dieser Stelle, möchte ich mich für die vergangene und auch zukünftige Arbeit bei meinen Trainerkollegen/innen bedanken. Sie stehen immer, wenn sie gebraucht werden, zur Verfügung.

In Vaterstetten werden wir bei einer Infostunde alles Notwendige besprechen. Die Kosten für die einzelnen E – Kader betragen wie im Vorjahr einmalig € 120,00. Die Kosten für die Heimtrainer betragen pro Wochenendmaßnahme € 60,00 (incl. Übernachtung und Verpflegung). Wird nur an einem Tag  teilgenommen, das gilt auch für die Eintagesmaßnahme in München, beträgt der Unkostenbeitrag € 30,00.  

Sobald die Aufnahme in den Kader bestätigt ist, bitte ich den Unkostenbeitrag vorab auf das bei der Sparkasse München-Starnberg geführte Konto des Bezirks Oberbayern Nr. 5130661 BLZ 702 501 50 Zu überweisen.  

Zum Schluss möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass Kinder, die schriftliche Einladungen erhalten  und nicht darauf  reagieren (Zu- oder Absagen erfordert der Anstand), sofort aus dem E –Kader gestrichen werden.  Es freuen sich immer die Nachrücker.  

Mit freundlichen Grüßen Peter Gnilka Schülerwart – Oberbayern

Allgemeine Informationen zum oberbayerischen E-Kader

Der E - Kader ist die erste Förderstufe im Deutschen Leichtathletikverband und wird auf Bezirksebene durchgeführt. Der E - Kader zielt sowohl auf die Weiterbildung und Information der Heimtrainer, als auch auf die Sichtung und sportliche Förderung der Nachwuchs - Athleten ab.

Folglich ergibt sich die These, wonach eine im Rahmen der E - Kader - Lehrgänge kontinuierliche und auf die Inhalte RTP/GLT basierende Zusammenarbeit mit ausgewählten Athleten und deren Heimtrainern, zu einer inhaltlichen Weiterentwicklung des Heimtrainings führen müsste.

Bitte beachten Sie hierzu die Ausführungen der E - Kader - Konzeption des BLV.

Im E - Kader sollen die besten vorhandenen Schüler und Schülerinnen eines Jahrgangs gefördert werden.

Die E - Kaderkonzeption schreibt daher vor, dass alle zu berufenden Kinder sich einem Talenttest zu stellen haben. Dabei soll der Nachweis einer umfassenden Grundausbildung erbracht werden.

Getestet werden bei jedem Teilnehmer

  • Schnelligkeit (30 m fliegend)
  • Sprungkraft (Fünferhopp)
  • Wurfkraft (Medizinballschocken vorwärts)
  • und die Ausdauer (Cooper - Test = 12 Minuten ununterbrochenes Laufen)

Zusätzlich werden Tests im athletischen und turnerischen Bereich abgefragt und bewertet.

Im Anforderungsprofil sind die geforderten Übungen detailliert beschrieben.


Archiv

E-Kader 2011/12

E-Kader 2010/11

E-Kader 2009/10

E-Kader 2008/09

E-Kader 2007/08