Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Wettkampf/  Regeln & Beschlüsse/  Änderungen 2012

Änderungen im Wettkampfwesen ab 2012

>> Mit Änderungen vom 15.11. und 29.11.2011

Zusätzlich zur Einführung des neuen Wettkampfsystems "Kinderleichtathletik" in den "Kinderaltersklassen" führt der DLV eine Reihe von Änderungen im Bereich der Wettkampfleichtathletik (ab den Schülern B) ein. Durch die Zusammenführung der frühreren LAO und VAO entstand eine völlig neue Ordnung, die ab 1.1.2012 als DLO2012 gültig wird (vorbehaltlich eventueller geringer Korrekturen bei den Wettbewerbstabellen in den nächsten Wochen durch Gremiensitzungen).

Der BLV gibt aber jetzt schon einen Überblick über die wichtigsten Änderungen:

Neue Deutsche Leichtathletikordnung (DLO 2012)

  • Die neue DLO 2012 gibt es nicht als gedruckte Ausgabe (Direktlink pdf).

Anpassung der Altersklassenbezeichnungen an die Internationale Regelung

  • Senioren = M30/W30 im Fünfjahresrhythmus wie bisher (Deutsche Meisterschaften erst ab M/W35)
  • Männer/Frauen = wie bisher
  • U23 = Junioren/Juniorinnen
  • Jugend-Altersklassen
    • U20 = frühere Jugend A
    • U18 = frühere Jugend B
    • U16 = frühere Schüler A / Schülerinnen A (M15-M14/W15-W14), weiterhin Jahrgänge getrennt
    • U14 = frühere Schüler B / Schülerinnen B (M13-M12/W13/W12), weiterhin Jahrgänge getrennt
  • Kinder-Altersklassen
    • U12 = frühere Schüler C / Schülerinnen C (M11-M10/W11W10), weiterhin Jahrgänge getrennt
    • U10 = frühere Schüler D / Schülerinnen D (M9-M8/W9-W8), weiterhin Jahrgänge getrennt
    • U8 = frühere M7-M6/W7-W6, weiterhin Jahrgänge getrennt

Leichtathletik-Gemeinschaften LG

  • Kinder-Altersklassen gehören nicht zur LG
  • Die Zugehörigkeit der Schüler-Klassen (U14/U16) kann nur noch in ihrer Gesamtheit der LG zugehören oder ausgenommen werden. Eine Zugehörigkeit nur U16 (Schüler A) ist nicht mehr möglich.
  • Der Name einer LG ist ab 2012 auf max. 30 Stellen beschränkt.

Startgemeinschaften StG

  • Die Unterscheidung bzw. mögliche Aufteilung in Senioren I und II fällt weg
  • Der Name einer StG ist ab 2012 auf max. 30 Stellen beschränkt.

Startrecht (früher Startpass)

  • Laut den Regelungen muss ein gültiges Startrecht vorliegen (alt Startpass ausgestellt sein), wenn man an Wettkämpfen teilnehmen will. Die Wettkämpfe sind bis U14 (Schüler B/Schülerinnen B) definiert. Damit ist festgelegt, dass auch für Schüler B/Schülerinnen B ein gültiges Startrecht vorliegen muss, wenn sie an irgendeinem Wettbewerb teilnehmen wollen. Das gilt für alle Veranstaltungen, nicht nur für Meisterschaften.

Übergangsbestimmungen

  • Jugendliche (U18-U14) dürfen grundsätzlich in allen höheren Altersklassen an einem Wettbewerb teilnehmen, wenn die eigene Altersklasse die betreffende Disziplin mit gleichen Rahmenbedingungen (z.B. Gewichte, Streckenlänge) als zulässig aufweist. Zusätzlich dürfen sie in allen in der Tabelle in der neuen DLO 7.2 mit * markierten Disziplinen in der nächsthöheren Altersklasse starten. In der Ausschreibung ist es aber weiterhin möglich, die Zulassung für einen Wettbewerb auf bestimmte Altersklassen zu beschränken. Das ist sicher bei Meisterschaften sinnvoll und wird weiterhin bei Deutschen (vermutlich) und Bayerischen Meisterschaften praktiziert.
  • Zusätzlich kann ein Athlet auch gemäß der oben genannten Übergangsbestimmungen in der selben Disziplin mehrmals pro Veranstaltung in verschiedenen Altersklassen starten. Wenn nicht gewünscht, muss dies explizit in der Ausschreibung ausgeschlossen werden! (Bei DLV- und BLV-Meisterschaften ist dies der Fall)

Meisterschaftswettbewerbe

  • Bei den U16 männlich sind die 1000m kein Meisterschaftswettbewerb mehr, dafür die 800m.
  • Ebenfalls bei den U16 männlich wird der Achtkampf durch den Neunkampf ersetzt.
  • In den anderen Altersklassen nur minimale Änderungen im Bahngehen sowie Wegfall von Olympischen Staffeln und Schwedenstaffeln.

Wettbewerbsänderungen

  • U18 weiblich: 4kg Kugel wird durch 3kg ersetzt
  • U18 weiblich: Hammergewicht jetzt 3 kg (früher 4 kg)
  • U16 männlich: Mehrkampf Neunkampf (früher Achtkampf):
    • 100m-Weit-Kugel-Hoch / 80mH-Diskus-Stab-Speer-1000m, dadurch Vierkampf-Wertung am 1. Tag möglich. Von der Disziplinreihenfolge kann wie bisher - auch tageübergreifend - abgewichen werden, wenn dies Inhalt der Ausschreibung ist!
  • U16 weiblich Siebenkampf
    • wenn am 1. Tag Vierkampf-Wertung erfolgen soll neue Reihenfolge: 100m-Weit-Kugel-Hoch/80mH-Speer-800m; Änderung der Reihenfolge aber weiterhin möglich
  • U14 Blockwettkämpfe
    • Abschaffung der Blöcke Sprint/Sprung, Wurf, Lauf
    • Neuer Block "Basis" mit 75m-60mH-Weit-Ball-2000m
  •  U14 männlich
    • Langstaffel 3x800m, anstatt früher 3x1000m
  • U14 weiblich
    • Hammergewicht 2 kg
    • Im Dreikampf, Vierkampf und Block Basis wird der Schlagball (80g) durch den Ball (200g) ersetzt.
  • Mannschaftsmeisterschaften DMM, DAMM, DJMM
    • Änderungen in allen Altersklassen und in allen Gruppen. Teilweise wurden auch einzelne Disziplinen in den Gruppen getauscht. Siehe neue DLO, Anhang 3

Vorankündigung für 2013: Wettbewerbsänderung

  • U18 und U16 weiblich 600g Speer wird durch 500g ersetzt

Eine weitere Aufstellung hat Eberhard Vollmer zusammengetragen.

zusammengestellt von Hermann Schützeichel, BLV-Jugendwettkampfwart