Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

19.05.10 11:25 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: Reinhard Köchl

Anne Rieger floppt zum ersten Mal über 1,80 Meter

Die Schallmauer ist durchbrochen. Zum ersten Mal in ihrer noch jungen Laufbahn übersprang Hochspringerin Anne Rieger (SpVgg Auerbach-Streitheim) beim Meeting in Eppingen 1,80 Meter. Die 16-Jährige belegt damit aktuell Rang zwei in der DLV-Jugendbestenliste. Außerdem sprang in diesem Jahr noch keine B-Jugendliche in Deutschland höher als sie.


Siegerehrung in Eppingen: Anne Rieger (rechts) belegte mit hervorragenden 1,80 Meter Rang zwei. Foto: Segerer

„Eigentlich war dieses Ergebnis nach den vorangegangenen Trainingseindrücken und sogar nach dem Einspringen nicht zu erwarten“, zeigte sich BLV-Hochsprungtrainer Edi Segerer über die Leistung von Anne Rieger verwundert. Beinahe wäre dem schwäbischen Sprungtalent sogar noch ein Satz über 1,82 Meter geglückt, was gleichzeitig die Norm für die U 20-WM in Kanada bedeutet hätte. „Vor allem der dritte Versuch war denkbar knapp“, berichtete Segerer. Aber auch so lieferte die ältere der beiden Rieger-Schwestern einen Wettkampf nach Maß ab, in dem nur Marie-Laurence Jungfleisch (LC Rothaus) mit ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung von 1,90 Meter vor ihr lag. An der EM-Norm von 1,93 Meter scheiterte Jungfleisch knapp.

Bei den Jungs konnte der erst 15-jährige Daniel Hofmann (TV Zeil) gleich bei seinem ersten Freiluft-Hochsprungwettkampf die Qualifikationsnorm für die Deutsche B-Jugendmeisterschaft (1,95 Meter) erfüllen. Mit 1,99 Meter verbesserte er seine Bestleistung sogar um sechs Zentimeter und landete als Jüngster des gesamten Feldes auf einem sehr guten sechsten Rang. Fabian Jaschik (LG Bamberg) gehört ebenfalls noch der B-Jugend an und stellte mit 1,90 Meter seine Freiluftbestleistung vom vergangenen Jahr in seinem ersten Wettkampf ein. Noch nicht so rund läuft es dagegen für die beiden C-Kader-Athleten Anja Saumweber (LG Würm Athletik) und Christian Blam (TV 1884 Marktheidenfeld). Beide befinden sich nach Verletzungen im Vorjahr und im Winter noch nicht in Topform. Saumweber sprang 1,67 Meter und Blam floppte über 1,90 Meter.