Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

11.02.19 00:28 Alter: 70 Tag(e)
Kategorie: Leichtathletik
Von: Martin Kallmeyer

Änderung der Gebühren für Stadion-Veranstaltungen

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat zum 1. Januar die Gebühren für die Genehmigung von sogenannten stadionnahen Veranstaltungen geändert. Die neue Regelung umfasst eine Erhöhung des DLV-Anteils um zehn auf 20 Euro pro Veranstaltung.


Der Landesverbands-Anteil lag bislang bei 15 Euro und könnte nach der neuen Gebührenordnung auf bis zu 25 Euro erhöht werden.

In der Sitzung des BLV-Verbandsrat wurde keine Erhöhung des Landesverband-Anteils beschlossen. Somit werden nur die zehn Euro des DLV-Anteils weitergereicht. Die Genehmigungsgebühren betragen demnach ab sofort 35 Euro pro Stadion-Veranstaltung. Die Gebühr wird bei Genehmigung in Rechnung gestellt. Die Beantragung muss seit September über das BLV-Portal ladv.de erfolgen.

Die schon genehmigten Veranstaltungen für 2019 werden nicht nachträglich mit den neuen Sätzen berechnet.

Weitere Informationen zur Beantragung und Genehmigung von stadionnahen Veranstaltungen finden Sie hier.