Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

28.08.20 12:44 Alter: 26 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport, Senioren- und Breitensport, Jugend / Schüler, Oberbayern
Von: BLV

Bayerische Meisterschaften in Erding finden mit strengem Hygienekonzept statt

Der Bayerische Leichtatheltik-Verband (BLV) hat für seine beiden Bayerischen Meisterschaften der U 23/U 16 (5./6. September) und Männer/Frauen/U 20/U 18 (25./26. September) ein strenges Hygienekonzept erlassen, das sich weitgehend an die Verordnungen des DLV für die Deutschen Meisterschaften anlehnt. Grund sind die steigenden Infektionszahlen durch Urlaubsheimkehrer.


Grundvoraussetzung für die Teilnahme in Erding ist die absolute Symptomfreiheit. So dürfen Rückkehrer aus Risikogebieten, die eine gesetzlich verordnete 14-tägige Quarantäne absolvieren, während dieser Zeit unter keinen Umständen das Stadion betreten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Personen während der gesamten Veranstaltung verpflichtend. Ausnahme: Sportlerinnen und Sportler, die sich auf ihren Wettkampf vorbereiten und diesen durchführen, sowie während der Einnahme von Speisen und Getränken.

Alle Trainer und Betreuer müssen vorab bis zum Meldeschluss per Onlineformular an den BLV gemeldet werden. Erfolgt dies nicht, wird kein Zutritt gewährt!

Besucher sind, wie bereits in den zurückliegenden Wochen und Monaten, leider nicht erlaubt.

Eine Kurzform der Infos, die Athleten und Trainer betreffen, geht den meldenden Vereinen per Mail nach Meldeschluss zu.