Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

16.02.19 15:07 Alter: 123 Tag(e)
Kategorie: Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport
Von: Reinhard Köchl

Bayerische Hallenmeisterschaften Gehen: Andreas Janker bleibt der "König der Geher" in Bayern

Es tut sich was im bayerischen Gehsport. Eine Reihe von Nachwuchstalenten entdeckt allmählich mithilfe der Gehsport-Initative des BLV ihre Neigung zu dieser tradtionsreichen Disziplin. Auch bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften der U 20/U 16 in München waren quasi im "Vorprogramm" 20 Geher auf der Bahn. Dabei ragte einmal mehr der seit Jahren erfolgreichsten Geher aus dem Freistaat, Andreas Janker, heraus.


Zwei Geher-Generation: Andreas Janker (links) überrundet Nachwuchsgeher Marko Burkgart (rechts).

Sarah Friedrich holte sich den Titel in der weiblichen U 20 mit einer durchaus vielversprechenden Zeit. Fotos: Claus Habermann

Der 35-Jährige von der LG Röthenbach an der Pegnitz lieferte zum einen eine stilistische Demonstration von sauberem Gehen, zum anderen lagen zwischen seiner Siegerzeit von 21:29,26 Minuten auf den 5000 Metern und dem Zweitplatzierten Steffen Meyer (SV Breitenbrunn; 24:58,94 Minuten) fast dreieinhalb Minuten. Gerade bei den Männern könnte das Feld der Geher dringend Blutauffrischung gebrauchen. Janker war mit großem Abstand außerdem der Jüngste im gesamten Feld.

Bei den Frauen untermauerte Katharina Wax (SpVgg Niederaichbach) ihre Vormachtsstellung mit einem ungefährdeten Erfolg über die 3000 Meter in 16:24,82 Minuten. Ihre Schwester Johanna holte sich in der U 20 den Titel in 18:36,96 Minuten, während in der weiblichen U 18 Sarah Friedrich (LG Würm Athletik) mit 16:41,24 Minuten und Djamila Jürgens (TSV Kranzegg) mit 17:46,51 Minuten noch bessere Zeiten anboten. Insgesamt wurde noch fünf Bayerntitel bei den Seniorinnen und Senioren vergeben.