Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Top Stories

< Vorheriger Artikel

08.09.19 12:20 Alter: 14 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Wettkampfsport
Von: Martin Kallmeyer

Wichtige Informationen zur Einführung des Seltec-Rahmenvertrages

Zur Wettkampfsaison 2020 hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit der Firma Seltec einen Rahmenvertrag abgeschlossen. Dieser umfasst die Wettkampfsoftware Track & Field 3 (TaF3) sowie die Ergebnis- und Bestenlisten-Funktionalität exklusiv über leichtathletik.de. Dazu nachfolgend einige wichtige Informationen für die Vereine.


Zur Refinanzierung des Landesverbandsanteils von rund 16 000 Euro jährlich für den Bayerischen Leichtathletik Verband (BLV) werden künftig für die Stadionveranstaltungen, ähnlich der Finishergebühren im Laufsport, pro Meldung 0,50 Euro Gebühren erhoben.

Klarstellung am 19.09.: Pro Einzel- und/oder Mehrkampf-Meldung, egal in welcher Altersklasse. Hier ist ein Unterschied zu stadionfernen Veranstaltungen, bei denen die gefinishten Läufer ab U18 und älter berechnet werden. 

Jeder Ausrichter erhält dafür eine kostenlose Seltec TaF3 Lizenz. Neben der normalen Abwicklung von leichtathletischen Wettkämpfen sind auch die Funktionen Stellplatzmanager, Infield-Eingabe, WebTec-Eingabe (Infield-Erfassung über Smartphone), Live-Ergebnisse und die handelsüblichen Schnittstellen zu Zeitmessanlagen und elektronischen Weitenmesssystemen (EDM) enthalten.

Zusätzlich verzichtet der BLV auf seinen Teil der Genehmigungsgebühr, so dass künftig nur noch 20 Euro (DLV-Anteil) statt 35 Euro fällig werden. Die Gebühren für Meldungen über LADV sind damit ebenfalls abgegolten. Auch die Gebühren zur Ausrichtung von Bayerischen Meisterschaften (12,5 Prozent Lizenzgebühr) werden gestrichen.

Der Einsatz von CosaWIN wird nach aktuellem Stand weiterhin möglich sein, sofern seitens des Herstellers eine Schnittstelle zum DLV-Ergebnisportal bereitgestellt wird. Die Lizenz zur Nutzung von CosaWIN ist aber von den Nutzern individuell zu erwerben.

Ausgeschlossen sind jedoch eigenständige Lösungen in Excel-Tabellen oder Ähnliches., da der Datenaustausch zu leichtathletik.de automatisiert möglich sein muss.

Für den BLV wird auch weiterhin LADV als Meldeportal bestehen bleiben und weiterhin verbessert und für den Einsatz mit TaF3 optimiert.

Allgemeine Informationen sowie den Download zur Software (Testlizenz) finden Sie hier: https://www.lanet2.de/software; Tutorials in Form von Online-Videos als Youtube-Channel können Vereine hier sehen: https://youtu.be/5KJG-ApQjKY

Zusätzlich wird der BLV im Herbst 2019 und Frühjahr 2020 Workshops und Lehrgänge für den Umgang mit Seltec Track & Field 3 anbieten:

Zwei Praxis-Workshops (aktive Mitarbeit im Wettkampfbüro während der Veranstaltung):

  • 5. Oktober > Wurf-MeetIN in Ingolstadt
  • 19. Oktober > HerbstRausWURF in Oberschleißheim

An „Theorie-Schulungen“ sind folgende Veranstaltungen geplant:

Die Schulungen sind kostenlos. Anmeldung per Mail an kallmeyer[at]blv-sport.de. Bitte Ort der Schulung, Anzahl der Teilnehmer und Verein angeben.

Themen:

  • Einführung in die neue Wettkampfbürosoftware Seltec TaF3
  • Erstellung von Wettkämpfen in TaF3
  • Datenaustausch mit Meldeportal ladv.de
  • Meldebearbeitung
  • Wettkampf-Vorbereitung
  • Durchführung und Nachbereitung
  • Anbindung von Zeitmessanlagen und elektronischer Weitenmessung
  • Dateneingabe mit Infield-Client und WebTec
  • Straßen-/Crossläufe 

Zeitdauer: zirke sechs Stunden

Voraussetzungen: Zur Schulung sollte ein Notebook mitgebracht werden (mit mind. 4GB RAM und Windows 7 oder höher)

Weitere Informationen werden wir hier unter >Service >Seltec-Software und als News veröffentlichen.

 

Update am 19.09.: Ergänzung des zweiten Absatzes in kursiv: Klarstellung, aufgrund Rückfragen.