Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

17.02.20 16:42 Alter: 222 Tag(e)
Kategorie: Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport, Oberbayern
Von: Dietrich Mauersberg

Trost verbessert in Glasgow bayerischen 1000-Meter-Hallenrekord deutlich

Mittelstreckenläuferin Katharina Trost (LG Stadtwerke München) hat am Samstag beim Indoor Grand Prix in Glasgow über 1000 Meter Platz drei belegt und einen neuen bayerischen Hallenrekord über diese Distanz aufgestellt. Die alte Bestmarke verbesserte die 24-jährige um fast zehn Sekunden.


Pulversierte in Glasgow ihren eigenen bayerischen Hallenrekord über 1000 Meter: Katharina Trost.

Höhepunkt des Meetings der Indoor-Tour-Reihe des Weltverbandes World Athletics sollte der Weltrekordversuch von Lokalmatadorin Laura Muir über 1000 Meter werden. Außerdem gab es einen neuen Stabhochsprung-Weltrekord von Armand Duplantis. Die Stimmung beim abschließenden 1000-Meter-Rennen in der vollbesetzten Emirates Arena war jedenfalls grandios. Muir ließ von Sekunde eins an keine Zweifel an ihrem Vorhaben aufkommen und preschte vorneweg, während Trost sich mit Adelle Tracey auf die Verfolgung begab.

Dieses Bild hielt sich konstant über die fünf Hallenrunden. Ins Ziel kam die Hallen-Europarekordhalterin über 3000 Meter schließlich nach 2:33,47 Minuten, womit ihr etwa zweieinhalb Sekunden zum Weltrekord von Maria Mutola fehlten. Zweite wurde ihre Landsfrau Tracey in 2:37,95 Minuten knapp gefolgt von Katharina Trost. Mit ihrer Zeit von 2:37,96 Minuten verbesserte die Münchnerin den bisherigen bayerischen Hallenrekord von 2:47,15 Minuten, den sie selbst im Jahr 2016 aufgestellt hatte, um knapp zehn Sekunden. Selbst ihre bisherige Freiluft-Bestleistung über diese Distanz von 2:40,29 Minuten unterbot Trost, die eingangs des Olympiajahres bereits eine Top-Verfassung aufweisen kann, deutlich.

Nach der WM-Teilnahme aus dem Vorjahr lässt Trost keine Zweifel daran zu, dass sie sich in diesem Jahr für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren möchte. In die neugeschaffene Weltrangliste über 800 Meter, über die eine Qualifikation möglich ist, können Leistungen von 600 bis 1000 Meter einfließen.

Trosts nächster Wettkampf ist die Deutsche Hallenmeisterschaft in Leipzig am 22./23. Februar, zu der sie als Titelverteidigerin über 800 Meter anreist.