Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Top Stories

< Vorheriger Artikel

14.10.20 12:11 Alter: 11 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport, Senioren- und Breitensport, Jugend / Schüler
Von: DLV

Gesucht: Die besten Leichtathletik-Initiativen im Corona-Jahr 2020!

Besondere Auszeichnung für besonderes Engagement: DLV und DLM, die "Freunde der Leichtathletik" und die Zeitschrift "Leichtathletik" ehren im Jahr 2020 Initiativen, die während der Corona-Pandemie auf großer oder auf kleiner Bühne mit neuen Konzepten den Leichtathletik-Betrieb aufrechterhalten haben. Dafür stellt die Deutsche Sportstiftung Geldpreise zur Verfügung.


Auch ein Weg: Die Wurfgeräte für die einzelnen Teilnehmer zu trennen. Foto: DLV

Die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 auf den Kopf gestellt – das betrifft jeden Einzelnen im Privaten, die Arbeitswelt und natürlich auch den Sport. In der Leichtathletik ist es dennoch vielerorts gelungen, vergleichsweise schnell wieder in einen veränderten Trainingsalltag zurückzukehren und mit einer Late Season den Wettkampf-Betrieb fortzuführen. Dafür war großer Einsatz gefordert, von Übungsleitern und Trainern, von Vereinsverantwortlichen, von Athletenbetreuern und Stützpunktleitern, von Vereinen und Verbänden insgesamt.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit seiner Vermarktungsagentur DLM, der Förderverein "Freunde der Leichtathletik" und die Fachzeitschrift "Leichtathletik" zeichnen daher mit Unterstützung der Deutschen Sportstiftung die besten Leichtathletik-Initiativen im Corona-Jahr 2020 aus.

Mit dieser einmaligen Aktion sollen all diejenigen in den Mittelpunkt gerückt werden, die in den vergangenen Monaten mit besonderem Engagement dafür gesorgt haben, dass die Leichtathletik weiterleben konnte. Wir wollen die Personen und Organisationen feiern, die es in der schwierigen Phase des sportlichen Stillstands oder der eingeschränkten Veranstaltungsmöglichkeiten geschafft haben, für die Sportart Leichtathletik mit gutem Vorbild voranzugehen.

Die "besten Initiativen" – was kann das sein?

Ob Einzelkämpfer bei der Aufrechterhaltung eines Lauftreffs. Rühriger Verein bei der Fortsetzung des Jugendtrainings. Innovativer Veranstalter bei der Ausrichtung eines (Top-)Events. Oder kreativer Kopf bei der Entwicklung digitaler Services und Angebote: Abgebildet und ausgezeichnet werden soll eine Vielfalt des Engagements in der Leichtathletik, von der kleinen bis zur großen Bühne. Jeder, der alleine oder im Team dafür gesorgt hat, dass in seinem Wirkungskreis der Leichtathletik-Betrieb – wenngleich in veränderter Form – schnell wieder aufgenommen werden konnte, kann sich bewerben.

Entscheidend sind die Idee, die Umsetzung, der Einsatz für die Sache und der Mehrwert für die Beteiligten. Begeistern Sie uns mit Ihrer Bewerbung von Ihrem Konzept und Ihrem Engagement! Am Ende bestimmen sowohl eine Fachjury als auch die Leichtathletik-Community, welche Initiativen sie am meisten berührt und überzeugt haben: Die Jury wählt aus allen Einsendungen die sechs besten Konzepte aus, die anschließend im Detail auf leichtathletik.de vorgestellt werden und so auch anderen zum Vorbild werden können. In einer Publikumswahl entscheidet sich die Reihenfolge der Top Sechs – aber alle gewinnen!

Attraktive Preise für die besten Initiativen

Die Deutsche Sportstiftung schüttet für die Top Drei der Publikumswahl Geldpreise aus. Für die Initiativen auf den Plätzen vier bis sechs stellen die Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) attraktive Sachpreise zur Verfügung:

Platz 1: 2000 Euro

Platz 2: 1500 Euro

Platz 3: 1000 Euro

Platz 4 bis 6: Sachpreise bereitgestellt von den DLV-Partnern

Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 15. November 2020.

Zur Bewerbung:

https://www.leichtathletik.de/corona-initiativen-2020/ihre-bewerbung